KSB-Serie „Wandern mit andern“ startet am Sonntag in Bremke

Bremke  Die Veranstaltungsreihe des Kreissportbunds feiert zehnjähriges Jubiläum. Erster Gastgeber ist am 28. April der TSV Bremke/Ischenrode.

Die Ortschaft Bremke ist am 28. April 2019 erste Station der diesjährigen Serie "Wandern mit Andern" des KSB Göttingen-Osterode.

Die Ortschaft Bremke ist am 28. April 2019 erste Station der diesjährigen Serie "Wandern mit Andern" des KSB Göttingen-Osterode.

Foto: Veranstalter / KSB Göttingen-Osterode

Das Motto „Immer wieder sonntags“ hat sich beim KSB Göttingen-Osterode bei der Veranstaltungsreihe „Wandern mit andern“ als echtes Erfolgsprojekt etabliert und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Die Neuerung in diesem Jahr ist eine Wanderung im Bundesland Thüringen beim SV Concordia Beuren. So gibt es zum Jubiläum über die Landesgrenze hinweg insgesamt sieben Wandertage mit vielen Sehenswürdigkeiten verteilt auf die gesamte Sportregion Südniedersachsen.

Der TSV Bremke/Ischenrode ist am Sonntag, 28. April, der erste Ausrichter des Jahres. Von 8 bis 10.30 Uhr ist das Startfenster offen und man kann um die beiden Ortschaften Sehenswürdigkeiten wie den Hurkutstein, den Jägerstein und das Waldschlösschen betrachten oder entlang der ehemaligen Grenze die Wälder im grünen Band erkunden, Fernblicke bis zum Brocken, zu Bergen, Tälern und Bächen genießen.

Landschaftlich reizvolle Umgebung

Der verträumte und landschaftlich sehr reizvolle ehemalige Grenzort zählt heute rund 850 Einwohner und ist durch seine naturnahe Waldbühne über die Region hinaus bekannt. Im Jahr 1022 erstmalig unter dem Namen Bredenbeke urkundlich erwähnt, ist das heutige Bremke seit 1973 einer von 16 Ortsteilen der Gemeinde Gleichen. Der alte Ortskern Bremkes ist geprägt von Fachwerkhäusern, die durch stilvolle Sandsteinmauern sowie offene Buntsandsteinfelsen harmonisch ergänzt werden und Bremke zu einem der schönsten Orte des Landkreises Göttingen machen.

Die evangelische Kirche St. Matthias und die historische Dorfschmiede befinden sich im Mittelpunkt der Ortschaft, die durch die beiden bekannten Wirtshäuser Mutter Jütte und Gasthaus Heinemann örtlich begrenzt wird. Start- und Zielort ist das Vereinsgelände des TSV in der Unterstraße.

Drei Strecken zur Auswahl

Gewählt werden kann vor Ort aus drei unterschiedlichen Strecken mit Längen von 7 km, 11,5 km und 15,8 km. Auf etwa der Hälfte der Strecken gibt es eine Verpflegungsstation. Das Startgeld beträgt für Erwachsene zwei Euro, Kinder und Jugendliche sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am 19. Mai folgt in Langenhagen Teil zwei der Wanderserie. Zudem wird rund um Harste (16. Juni), Beuren (30. Juni), Wieda (25. August), Hammenstedt (8. September) und Werxhausen (29. September) gewandert. Der KSB erwartet, dass die Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr weiter steigenden Zuspruch erfährt.

Im vergangenen Jahr konnten mehr als 3.300 Teilnehmende aus ganz Südniedersachsen und darüber hinaus bei den sechs Wanderungen registriert werden. Die ausrichtenden Sportvereine mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern sorgen immer wieder für einzigartige Veranstaltungen.

Das komplette Wanderprogramm des Jahres 2019 mit ausführlichen Tourbeschreibungen steht unter www.ksb-goettingen-osterode.de zum Download bereit.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder