Die Hattorfer Tischtennis-Herren stecken im Abstiegskampf

Hattorf  In der vergangenen Woche kassierten gleich drei Teams Niederlagen, für die sechste Mannschaft ist der Klassenerhalt dadurch nicht mehr möglich.

Daniel Großmann vom TTC Hattorf VI.

Daniel Großmann vom TTC Hattorf VI.

Foto: Mark Härtl / HK

Es war eine turbulente Woche für den TTC GW Hattorf, in der allerdings einzig die Damenmannschaft für positive Schlagzeilen sorgen konnte.

In der Bezirksliga bekam es die TTC-Damen mit dem TTK Gittelde-Teichhütte zu tun, die mit den Meriten des Tabellenzweiten ins Hattorfer DGH kamen. Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie mit wechselnden Führungen. Zunächst starteten die Gäste besser und gingen trotz eines Punktgewinns von Desireé Fürst/Anna Böttcher mit 3:1 in Führung. Als Böttcher in einem wahren Krimi über fünf Sätze den Anschluss besorgte, lieferte Sigrid Rusteberg eine ebenso konzentrierte Leistung ab und sicherte durch ein 17:15 im vierten Satz den zwischenzeitlichen Ausgleich. Zwar ging der TTK noch einmal in Front, danach jedoch schlug das Pendel aber langsam Richtung grün-weiß aus: Zuerst Fürst, dann Böttcher und danach Rusteberg konnten ihre Spiele siegreich gestalten und erspielten ein 6:4. Die Gäste steckten nicht zurück und erzwangen ihrerseits den Ausgleich zum 6:6. Fürst sorgte kurz darauf für den Hattorfer Matchball, doch im letzten Spiel machte der TTK das leistungsgerechte 7:7-Unentschieden perfekt.

Derweil haben die ersten Herren des TTC große Verletzungssorgen. Nach einer gravierenden Verletzung beim letzten Auswärtsspiel in Dassel und einer weiteren langwierigen Blessur gleich zwei der sechs Stammspieler in der Rückrunde wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. Entsprechend ersatzverstärkt ging es zum TSV Landolfshausen, wo Marc Hensel/Markus Kühne zum Auftakt das 1:0 besorgten, bei dem es dann aber auch längere Zeit als einzigem Spielgewinn der Hattorfer bleiben sollte. Schnell stand es 3:1 für die Gastgeber, ehe sich Andreas Emter ein hochklassiges Match mit seinem Gegenüber lieferte. Erst im fünften Satz musste er sich knapp geschlagen geben. Auch in weiteren Spielen konnte der TTC Paroli bieten, Zählbares sprang jedoch nur noch durch einen Sieg von Mark Stiemerling heraus, so dass letztlich mit einem 2:9 die Heimreise angetreten werden musste.

Abstiegskampf auf Kreisebene

Ungleich spannender verlief das Samtgemeinde- und gleichzeitig Kellerderby zwischen den dritten Hattorfer Herren und dem TSV Eintracht Wulften in der Kreisliga. Nach einem 1:1 in den Eingangsdoppeln besiegte Roman Tront seinen Gegenüber in einem engen Fünfsatz-Match, wohingegen die nächsten beiden Spiele an die Gäste gingen. Auch wenn Robert Katzer das 3:3 besorgte, blieb das Momentum auf Seiten der Wulftener. Die nächsten beiden Punkte gingen wieder an die Eintracht, der TTC musste sich immer erst wieder heran kämpfen. Erneut gelang dies durch Markus Deparade und noch einmal Robert Katzer, so dass es beim Stand von 5:5 in die Schlussdoppel ging. Als das erste über die volle Satzdistanz an den TSV ging, war ein für die Aufholjagd in der Tabelle so wichtiger Sieg nicht mehr möglich. Als aber auch das zweite Doppel und damit schließlich die gesamte Partie verloren ging, war dies ein herber Dämpfer für die bisher durch fleißiges Punktesammeln gewachsenen Ambitionen, noch aus eigener Kraft das rettende Ufer zu erreichen.

Nach dem Gastspiel des TTK Gittelde-Teichhütte III zuletzt ist es für die fünften Herren mehr möglich, den Abstieg aus der 2. Kreisklasse noch zu verhindern. Während Tilo Monjau/Daniel Großmann das 1:1 besorgten, drehten die Gäste in den folgenden Einzeln mehr und mehr auf und und siegten gleich fünf mal in Serie. Erst in der zweiten Einzelrunde gelang Großmann das 2:6. Alexander Buhl bewies anschließend durch ein 14:12 im fünften Satz gute Nerven bei seinem Erfolg zum 3:6. Dabei sollte es jedoch bleiben: Das nächste Spiel ging über die volle Satzdistanz wieder an den TTK, der Dank des resultierenden 7:3 beide Punkte mitnahm und so auch die letzten rechnerischen Hoffnungen des TTC auf den Klassenverbleib begrub.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder