Berlin. Ob kaufen, neu bauen oder sanieren: Wie Immobilienbesitzer und solche, die es werden wollen, die optimale Förderung rausholen können.

Für bauwillige Familien, die ihre Pläne trotz gestiegener Zinsen, Inflation, hoher Bau- und Nebenkosten sowie Unsicherheit durch den Ukraine-Krieg noch nicht aufgegeben haben, gibt es gute Nachrichten: Für sie hat der Bund ab Juni ein neues Bauförderungsprogramm aufgelegt. Über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) stellt der Bund insgesamt 350 Millionen Euro zur Verfügung.