Braunschweig: Banken-Mitarbeiter streiken für mehr Lohn

Braunschweig.  Rund 100 Beschäftigte der NordLB, der Braunschweigischen Landessparkasse und der Deutschen Bank Region Braunschweig gingen Donnerstag auf die Straße.

Bei Wind und Wetter versammelten sich knapp 100 Banken-Mitarbeiter zum zweistündigen Warnstreik am Donnerstag in Braunschweig.

Bei Wind und Wetter versammelten sich knapp 100 Banken-Mitarbeiter zum zweistündigen Warnstreik am Donnerstag in Braunschweig.

Foto: Florian Kleinschmidt / BestPixels.de

Knapp 100 Mitarbeiter der Norddeutschen Landesbank, der Braunschweigischen Landessparkasse und der Deutschen Bank Region Braunschweig haben sich am Donnerstag bei Wind und Regen an einem zweistündigen Warnstreik auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz in Braunschweig beteiligt. Dazu aufgerufen hatte die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: