800 diskutierten in Wolfsburg über eine bessere Welt

Wolfsburg.   Wirtschaftswissenschaftler Yunus wünscht sich Unternehmen, die ihren Gewinn ins Allgemeinwohl investieren. VW könnte in Bangladesch helfen.

Muhammad Yunus spricht in der Autostadt.

Muhammad Yunus spricht in der Autostadt.

Foto: Autostadt

Im Kundencenter der Wolfsburger Autostadt, also dort, wo eigentlich Autos ausgeliefert werden, wurde in den vergangenen zwei Tagen über Visionen für eine bessere Welt diskutiert. Etwa 800 Menschen aus mehr als 50 Ländern waren dafür nach Angaben der Veranstalter nach Wolfsburg gereist: Manager,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 23,30 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.