Handball

Northeimer HC besteht auch im zweiten Test

Der Northeimer HC (schwarz), hier im Punktspiel in der letztjährigen Saison, schlägt Baunatal im Test.

Der Northeimer HC (schwarz), hier im Punktspiel in der letztjährigen Saison, schlägt Baunatal im Test.

Foto: Spieker Fotografie

Baunatal.  Die Northeimer halten sich durch den zweiten Sieg, im zweiten Vorbereitungsspiel weiterhin schadlos.

Die Northeimer halten sich durch den zweiten Sieg, im zweiten Vorbereitungsspiel weiterhin schadlos.

Beim Ligakonkurrenten aus Baunatal kam der NHC nach einem eher blassen Auftakt, angetrieben vom starken Torhütergespann Eggert und Wenderoth, immer besser ins Spiel.

Vor Spielbeginn hatte Trainer Bätjer sein Team aufgefordert, im ersten Test gegen eine gleichwertige Mannschaft eine eigene DNA für sich und das Team zu entwickeln. Dies gelang nach einem holprigen Start zusehens.

Nach einem 1:6 zu Beginn glich das Bätjer-Team Mitte des ersten Durchgangs auf 9:9 aus. Den Ausgleichstreffer erzielte Christian Stöpler (20.) Bis zur Halbzeit erspielte sich der energisch agierende NHC eine 15:14-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel, übernahmen die Gäste zu sehen die Kontrolle. Neuzugang Hannes Bransche erhöhte eine Viertelstunde vor Schluss auf 25:20 In der Folge konnte dieser Vorsprung gehalten werden.

Hierbei brillierte allen voran Rick Harder - in seinem zweiten Spiel zeigte er bereits seinen Wert für den NHC, er zog mehrmals im Eins gegen Eins zum Tor, holte so Strafwürfe heraus oder erzielte selbst Tore.

Schlussendlich gewann der Drittligist mit 31:26 und kann positiv gestimmt auf die kommenden Wochen blicken, in welchen sich das Team weiter Sicherheit auf der Platte erarbeiten möchte, um bestmöglich vorbereitet in die Saison am 4. September zu starten. Der NHC bedankt sich bei den mitgereisten Fans.

NHC: Eggert, Wenderoth, Pätz; Pogadl, Bransche (3), Fietz (1), Schuster (2), Seekamp (1), Neufing (5), B. Bialas, Harder (6), Bode (2), Stöpler (7), Wodarz (3), S. Bialas (1).

Die Testspiel-Serie geht bereits am 17. August um 19 Uhr beim TV Jahn Duderstadt weiter.