TNB verlängert Aktion „1.000 Schläger für 1.000 Kinder“

Beim Tennis.

Beim Tennis.

Foto: Robert Koch / HK

Bad Salzdetfurth.  Jedes Kind im Alter bis zehn Jahre, das mit Tennis anfängt und in einen Verein eintritt, bekommt seinen ersten Schläger vom Verband geschenkt.

Gemeinsam mit den starken Verbandspartnern Wilson und Tennis-Point hat der TNB das Programm „1.000 Schläger für 1.000 Kinder in den Vereinen des TNB“ ausgerufen. Diese Aktion wird jetzt über das Ende des Monats Mai hinaus verlängert.

Jedes Kind im Alter bis zehn Jahre, das mit Tennis anfängt und in einen Verein eintritt, bekommt seinen ersten Schläger Typ Wilson (21-Zoll, 23-Zoll oder 25-Zoll) geschenkt. Der Verein muss für die Zusendung des Schlägers lediglich an den TNB eine Bestätigung senden über den Neueintritt (ab 1. Mai 2021) mit den Kontaktdaten, Griffstärke des Kindes sowie der Zusicherung, dass er mindestens zwei Trainerstunden für das Kind übernimmt. Zusätzlich zum Schläger erhält jedes Kind eine Balldose TNB-Tour 2.0, ein TNB-Rubber-Band sowie weitere Kleinigkeiten.

„Wir sind von den Reaktionen der Vereine begeistert und freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen“, erklärt TNB-Geschäftsführer Michael Wenkel. „Da wir noch ein paar wenige Schläger verfügbar haben und wir unsere Vereine optimal unterstützen wollen, wird die Aktion verlängert, bis der 1.000 Schläger vergeben ist.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder