Fußballer des VfR Dostluk Osterode laufen für den guten Zweck

IIm gebührenden Abstand überreichten Dominik Schönberger, Lukas Bode, der Vorsitzende Manfred Hellmich, Betreuer Sören Stützer und Trainer Okan Avci den Spendenscheck an Rainer Giese.

IIm gebührenden Abstand überreichten Dominik Schönberger, Lukas Bode, der Vorsitzende Manfred Hellmich, Betreuer Sören Stützer und Trainer Okan Avci den Spendenscheck an Rainer Giese.

Foto: Verein / VfR Dostluk Osterode

Osterode.  Mit ihrer Lauf-Challenge konnten die Fußballer 365 Euro erlaufen, der Verein stockte die Summe auf 400 Euro zugunsten der Kindersportstiftung auf.

Aus einer Wette zwischen Trainerstab und Spielern des VfR Dostluk Osterode um die Motivation zu intensiverem Home-Training wurde eine Lauf-Challenge, die jetzt in einer erfreulichen Spende an die Kindersportstiftung am Harz mündete.

Die Spieler sollten im vergangenen Frühjahr in 28 Tagen 1.300 km laufen. Als Wetteinsatz wurde ein Grillabend ausgelobt, an dem der Trainerstab die Bewirtung übernimmt. Da die Mannschaft 1.360 km erzielte, konnte sie sich auf einen tollen Grillabend freuen. Hierbei entstand die Idee, die Challenge für einen guten Zweck fortzusetzen. Nach Rücksprache mit dem Vorstand stand fest, weitere 30 Tage zu laufen und dies mit zehn Cent pro gelaufenen Kilometer zu honorieren. Die bereits gelaufenen 1.360 km wurden mit in die Wertung einbezogen. Nachdem das freie Training wieder erlaubt war, wurde die Challenge zunächst für einige Wochen ausgesetzt. Nach einer mehrwöchigen und intensiven Vorbereitung mit vielen Testspielen ging es dann im August 2020 bei einem Stand von 2.386 km wieder aufgenommen. In den folgenden 14 Tagen wurde der Stand auf 3.650 km katapultiert.

Der Betrag wurde vom Verein dann auf 400 Euro aufgerundet. Aus terminlichen Gründen konnte die Scheckübergabe erst jetzt erfolgen, umso mehr freut man sich beim VfR Dostluk aber, die Arbeit der Stiftung unterstützen zu können.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder