JFV Rhume-Oder zieht davon

Osterode am Harz  In der eFootball-Kreisklasse ist jetzt Weihnachtspause.

In der e-Football-Kreisklasse ruht aktuell der virtuelle Ball (Symbolbild). 

In der e-Football-Kreisklasse ruht aktuell der virtuelle Ball (Symbolbild). 

Foto: Felix Lorber / dpa

In den letzten Begegnungen vor der Weihnachtspause hat der JFV Rhume-Oder die Gunst der Stunde genutzt und sich in der eFootball-Kreisklasse etwas abgesetzt. In der Staffel B profitierten die Grün-Schwarzen dabei auch davon, dass sich die Verfolger gegenseitig die Punkte wegnahmen. In Staffel A ist dagegen ein weiterer Rückzug zu beklagen.

In Staffel B entschied Tabellenführer Rhume-Oder zunächst das Topspiel gegen den Zweiten SV Rotenberg deutlich mit 8:2 für sich. Anschließend ließen die Konsolen-Kicker des JFV auch beim 9:2 gegen die SG Pferdeberg nichts anbrennen, fünf Punkte Vorsprung sind der Lohn. Auf Rang zwei schob sich der VfR Dostluk Osterode, der im Altkreis-Duell gegen den SC HarzTor II beim 10:2 keine Mühe hatte. Im zweiten Topduell des Wochenendes unterlagen die Sösestädter zwar den Rotenbergern mit 2:5, aufgrund der knapp besseren Tordifferenz stehen sie in der Tabelle aber vor dem punktgleichen Rivalen. Entschieden, welche drei Teams in die nächste Runde einziehen, ist aber noch lange nicht, zu nah folgen auf das Altkreis-Trio die Verfolger vom SC Rosdorf (15 Punkte) und TuSpo Weser Gimte (13 Punkte).

In Staffel A ist das Feld hingegen auf acht Mannschaften zusammengeschrumpft. Auch der SV Viktoria Bad Grund hat sein Konsolen-Team zurückgezogen, die bislang absolvierten Partien wurden aus der Wertung genommen. An der Tabellenspitze hat sich dadurch nichts geändert, der FC Grone steht mit weißer Weste ganz vorne. Inzwischen auf den zweiten Platz geklettert ist der SV Rot-Weiß Hörden, der sein einziges Spiel mit 8:2 gegen den RSV Göttingen 05 gewonnen hatte. Jeweils knappe 3:4-Niederlagen gab es hingegen für den TSC Dorste gegen den TSV Jahn Hemeln und den SC HarzTor gegen den 1. SC Göttingen 05. Beide Altkreis-Vertreter müssten nun wohl schon eine echte Serie starten, um noch in die Top Drei und damit die Zwischenrunde zu kommen.

Weiter geht es in der eFootball-Kreisklasse nach einer kleinen Weihnachts- und Silvesterpause im neuen Jahr. Dann stehen in der Vorrunde ab dem 8. Januar noch insgesamt zehn Spieltage an fünf Wochenenden an, ehe es in der Zwischenrunde weitergeht

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder