Herzbergs Teams bleiben ungeschlagen an diesem Spieltag

Herzberg.  Der Spieltag verlief überaus erfolgreich für die Mannschaften des TTC Herzberg.

Gehen gemeinsam mit Alina Weber und Katharina Nieft in der Jugend des TTC Herzberg auf Punktejagd: Nils Gallander (links)  und Luis Rusteberg, vorher TV Pöhlde. 

Gehen gemeinsam mit Alina Weber und Katharina Nieft in der Jugend des TTC Herzberg auf Punktejagd: Nils Gallander (links)  und Luis Rusteberg, vorher TV Pöhlde. 

Foto: TTC Herzberg / Verein

Die Teams des TTC Herzebrg blicken auf eine ungeschlagene Woche zurück – alle Ansetzungen in der vergangenen Woche endeten siegreich oder zumindest mit einem Unentschieden.

Den Anfang machte die 2. Damenmannschaft, die in der Bezirksliga Süd auf PeLaKa II traf. Rasch war eine 6:0-Führung bei wenig Gegenwehr eingefahren. Insgesamt war der 9:3-Erfolg von Alina Steinmetz, Joline Klemm, Lisa Napieralla und Nicole Depping – trotz dass die Gegner nur zu dritt antraten – hochverdient.

Zeitgleich empfing die Jugendmannschaft in der Nicolaihalle ebenfalls den TTC PeLaKa. In der Aufstellung Alina Weber, Luis Rusteberg, Nils Gallander und Katharina Nieft wurden den Gästen rasch Grenzen aufgezeigt, die Hausherren gaben beim 8:0-Erfolg lediglich einen Satz ab und dominierten auch die einzelnen Sätze fast nach Belieben.

Unentschieden glücklich gesichert

Auswärts musste die 5. Mannschaft in Pöhlde auflaufen, statt Björn Wiegand mit Jamie Joel Hampel – was sich als Glücksfall erwies. Im unteren Paarkreuz haderten nach einer 2:0-Führung sowohl Kai Dietrich als auch Petra Kuhn mit ihrem Spiel – trotz Führung im 5. Satz wurden beide Spiele zum 2:2 abgegeben. Da auch Ralf Kellner in seinem zweiten Einzel nicht ganz fit war, stellten Jamie mit seinem zweiten Sieg und später Petra Kuhn das glückliche 4:4-Unentschieden sicher.

Besser lief es da bei der 3. Mannschaft, die zeitgleich auf Wulften traf. Michael Recht(2) , der noch immer angeschlagene Stefan Sommer, Marco Peters (2) und Frank Nolte (1) erkämpften einen 5:3-Sieg.

Die Jugend war in Einbeck gefordert. Jamie Joel Hampel, Sophia Helbing, Maxim Ruder und Maximilian Harenberg bewältigten das gesamte Programm bis hin zum 6:2-Sieg in rund anderthalb Stunden bei zwei Stunden An- und Abreise.

Stamm-Formation überzeugt

In seiner Stamm-Formation, der 4. Herren, stand erneut Frank Nolte gemeinsam mit Raja Schrader, Uwe Bischoff und Holger Leck beim SuS Tettenborn II am Tisch. Auch hier reichten eineinhalb Stunden, um das vorgegebene Formular mit acht Einzeln abzuarbeiten. Die Herzberger gingen gleich aus de ersten Runde mit 4:0 hervor, Uwe Bischoff und Holger Leck sorgten für das 6:2-Endergebnis.

Die 6. Mannschaft war Gastgeber für TTC Förste V und trat an mit Nachwuchskraft Nico Beck an Eins, Manfred Becker, Jochen Matuschewski und Wolfgang Hartz, wobei Manfred mit zwei Siegen der erfolgreichste Herzberger war, Nico und Jochen siegten je einmal beim 4:4-Unentschieden.

Den Erfolgsschlusspunkt unter die Woche setzte mit dem Spiel am Sonntag beim TTC Pe-La-Ka die 1. Herrenmannschaft. Mit einem 5:0-Vorsprung, der zum 7:3 ausgebaut wurde und im Endergebnis von 8:4 mündete, knüpfte die Truppe an die erfolgreiche letzte Saison an.

Gute Ausgangslage verschafft

Christopher Jablonski, Philip Böttcher, Michael Hartmann, Stephanie Müller, Gabriel Becker und Kevin Winter haben sich damit bereits eine gute Ausgangsposition für die restliche Halbserie verschafft.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder