TTVN begrüßt die Öffnung der Sporthallen

Hannover.  TTVN-Präsident Heinz Böhne freut sich, dass die Tischtennisspieler in Niedersachsen demnächst wieder ihrem Hobby nachgehen können.

Beim Tischtennis.

Beim Tischtennis.

Foto: Robert Koch / HK

Nachdem die niedersächsische Landesregierung entschieden hat, dass auch die Hallensportarten wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen können, gilt es unter anderem für die Tischtennisspieler abzuwarten, wann und unter welchen Voraussetzungen die Kommunen einer Öffnung der Sporthallen für den zustimmen werden.

TTVN-Präsident Heinz Böhne begrüßt den wichtigen Schritt. „Wir freuen uns, dass die Tischtennisspieler nach mehr als zweimonatiger Pause endlich wieder ihrem Hobby nachgehen können, wenn auch mit gewissen Einschränkungen. Unsere Vereine müssen jetzt vor Ort dafür sorgen, dass der Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln funktioniert. Das vom DTTB entwickelte Schutz- und Handlungskonzept bietet dafür einen guten Orientierungsrahmen. Nur wenn es gelingt, diese Voraussetzungen zu schaffen, wird das gelingen. Dazu muss auch jeder einzelne seinen Beitrag leisten“, sagt der Präsident.

Der TTVN wird seine Vereine zu Beginn der kommenden Woche mit weiteren Hinweisen zur Aufnahme des Trainingsbetriebes versorgen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder