BG Göttingen eröffnet im Juni das BBL-Finalturnier

Göttingen.  Die Veilchen treffen am 6. Juni ab 16.30 Uhr auf die Hakro Merlins Crailsheim – es ist die erste Partie des BBL-Finalturniers in München.

Göttingens Trainer Johan Roijakkers.

Göttingens Trainer Johan Roijakkers.

Foto: Swen Pförtner / dpa

Die BG Göttingen eröffnet das BBL Final-Turnier 2020. Die Mannschaft von BG-Headcoach Johan Roijakkers tritt am Samstag, 6. Juni, ab 16.30 Uhr zum Eröffnungsspiel im Münchener Audi Dome gegen die Hakro Merlins Crailsheim an. Nachdem am Dienstag die Genehmigung für das Final-Turnier erfolgt war, gab die Liga den Spielplan bekannt. Neben den Crailsheimern treffen die Veilchen in der Gruppe A zudem auf die EWE Baskets Oldenburg, den deutschen Meister FC Bayern München und Ratiopharm Ulm.

Die ersten vier Teams der Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale, der Gruppenfünfte spielt im Spiel um Platz neun gegen den Gruppenfünften aus der Gruppe B (Alba Berlin, MHP Riesen Ludwigsburg, Rasta Vechta, Brose Bamberg, Frankfurt Skyliners). Der Modus wurde noch einmal leicht angepasst: das Platzierungsspiel wird nicht als Hin- und Rückspiel ausgetragen, sondern bleibt ein einzelnes Spiel am Dienstag, 16. Juni. Die Viertelfinalspiele (Hin- und Rückspiele) starten am Mittwoch, 17. Juni.

Veilchen trainieren seit Mittwoch

Das Final-Turnier 2020 wird im Audi Dome aufgrund des Verbots von Großveranstaltungen ohne Zuschauer vor Ort ausgetragen. „Wir sind dankbar, dass das von der Liga erstellte Hygiene- und Sicherheitskonzept akzeptiert wurde“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Es ist gut, dass wir nun den nächsten Schritt machen und wieder ein Ziel haben, auf das wir hinarbeiten können.“

Der Spielbetrieb zur Saisonfortsetzung unterteilt sich in das vorgelagerte Mannschaftstraining und die Turnierphase in München, während der die Mannschaften gemeinsam in einem Hotel untergebracht sind. Bei den Veilchen läuft das Training seit dem Mittwoch wieder: „Wir haben von der niedersächsischen Landesregierung die Genehmigung für die Aufnahme des Mannschaftstrainings erhalten“, sagt Meinertshagen.

Güntzler unterstützt die Veilchen

Einen prominenten Unterstützer haben die Veilchen mit dem Göttinger Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler (CDU), der im Sportausschuss des Deutschen Bundestages für seine Fraktion Berichterstatter Teamsport ist. „Ich unterstütze die Entscheidung der BBL für das Turnierkonzept und freue mich für die Spieler, die Teams und nicht zuletzt für die Zuschauer, dass es in dieser Krise am Ende einen Deutschen Meister der Saison 2019/2020 geben wird“, so Güntzler.

„Es ist zwar schade, dass wie im Fußball auch die Basketballer ohne Publikum spielen müssen, aber das ist zurzeit eben noch nicht anders möglich. Ich bin mir aber sicher, dass die Basketballfans Verständnis für diese Einschränkung haben und ihre Teams trotzdem, wenigstens mental, unterstützen“, ergänzt der Abgeordnete. Er sehe für den Basketball eine gute Chance, für eine Stärkung des Profils.

„Durch das Turnier wird der Basketball große Aufmerksamkeit erlangen. Momentan gibt es an Sportereignissen sonst ja nur noch den Fußball. Das wird diesem tollen Ballsport mehr Aufmerksamkeit geben und somit zu mehr Nachwuchs verhelfen“, ist sich Güntzler sicher. Er ist selbst Veilchen-Fan, wird das Turnier selbstverständlich am Bildschirm verfolgen und der BG Göttingen die Daumen drücken.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder