Entscheidung über Tennispunktspiele im Sommer naht

Bad Salzdetfurth.  In der kommenden Woche will der TNB seine Entscheidung verkünden und sich dabei am Stufenplan der Niedersächsischen Landesregierung orientieren.

Auf dem Tennisplatz.

Auf dem Tennisplatz.

Foto: Robert Koch / HK

In gut drei Wochen sollen im Tennisverband Niedersachsen-Bremen die Punktespiele der Sommersaison 2020 beginnen – so ist zumindest ist es bislang vorgesehen. Der Verband hat nun einen Zeitplan veröffentlicht, an dem er sich bei der Entscheidungsfindung, ob die Saison beginnen kann, orientieren wird. Nicht zuletzt sollen so alle Vereine über das weitere Verfahren transparent informiert sein.

Der Raik Packeiser, der Präsident des TNB, hat den Plan festgelegt, Ausgangspunkt ist die nächste Stufe der Landesregierung, die für den 25. Mai geplant ist. Am Freitag, 22. Mai, soll zuvor die Finalisierung der Optionen aus dem TNB-Sportressort einschließlich Erstellung der Entscheidungsvorlage für das Präsidium geschehen.

Videokonferenz des Präsidiums

Am 25. Mai ab 18 Uhr ist dann eine Videokonferenz des Präsidiums geplant. Dabei werden die gesundheitlichen, juristischen, organisatorischen, individuellen und wirtschaftlichen Aspekte betrachtet und bewertet. Ebenso werden die sich daraus ergebenden Rahmenbedingungen des Spielbetriebs für Vereine festgelegt. Am 26. Mai folgt eine Videokonferenz des Verbandsbeirates.

Am 27. Mai ab 10 Uhr ist die Kommunikation der Entscheidungen an die Vereine über alle Medien des TNB geplant. Am Abend findet ab 19 Uhr das Live-Webinar Vereine im Dialog-online des TNB statt, am 3. Juni ab 18 Uhr folgt ein weiteres Webinar für Vereine zum Sportbetrieb.

Weitere Infos zu den Webinaren und die Anmeldung: www.tnb-tennis.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder