Titelverteidiger Fortuna Düsseldorf kommt wieder nach Göttingen

Göttingen.  Das Teilnehmerfeld für die 31. Auflage des Sparkassen & VGH-Cups vom 9. bis 12. Januar in der Göttinger Lokhalle nimmt konkrete Formen an.

Jubel bei Fortuna Düsseldorf.

Jubel bei Fortuna Düsseldorf.

Foto: Arne Hoffschlaeger / HK

Vom 9. bis 12. Januar 2020 findet in der Lokhalle Göttingen die 31. Auflage des Sparkasse & VGH-Cups statt, Europas größtes Hallenfußballturnier für A-Jugendmannschaften. Inzwischen nimmt das Teilnehmerfeld der nationalen und internationalen Proficlubs immer konkretere Formen an.

So wird natürlich der Titelverteidiger Fortuna Düsseldorf wieder an den Start gehen. „Das Turnier ist überragend“, hatte Frank Schäfer, Leiter des Düsseldorfer Nachwuchsleistungszentrums bei der vergangenen Auflage schon gesagt, bevor sein Team am Ende den Pokal in die Höhe stemmen durfte. Die Fortunen waren die Überraschungsmannschaft des Cups 2019, herausragend war vor allem der Teamgeist und der unbändige Wille, dem Turnier den Stempel aufzudrücken und viele hoch gehandelte Mannschaften nach und nach auszuschalten. Gekrönt wurde der Auftritt durch den dramatischen Finalsieg im Neunmeterschießen gegen den FC Brügge.

Finalrevanche möglich

Die Belgier werden ihrerseits auch im kommenden Jahr dabei sein – zum dritten Mal in Folge. Somit könnte sich der Nachwuchs des FC Brügge für die bittere Endspielniederlage revanchieren. Nach der Zwischenrunde im Jahr 2018 und dem Finaleinzug im Januar wollen die Belgier mit Sicherheit den letzten Schritt auf das Treppchen machen und sich den Turniersieg sichern. „Die Organisation ist perfekt, ich bin immer glücklich, mit meinem Team hierher zu kommen“, freut sich Rik de Mil, Cheftrainer der Brügger U18-Mannschaft, bereits auf die Göttinger Lokhalle.

13 Jahre nach dem ersten und bisher einzigen Sieg auf dem Kunstrasenrechteck steht der Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach zum 17. Mal im Starterfeld des Turniers. Nach dem man in den vergangenen beiden Jahren jeweils nicht über die Zwischenrunde hinaus kam, wird die Elf vom Niederrhein mit dem neuen Trainer Sascha Eickel im Januar 2020 eine deutliche bessere Platzierung anstreben.

Einer der nationalen Konkurrenten ist der 1. FSV Mainz 05. Die Rheinhessen sind sehr gut in die A-Junioren-Bundesliga gestartet und können an der Seitenlinie einen echten Meistertrainer vorweise. Benjamin Hoffmann inspizierte beim Sparkasse & VGH-Cup 2018 in seiner Eigenschaft als seinerzeit amtierender U19-Chefcoach für Borussia Dortmund bereits die Lokhalle. Im Sommer holte er mit dem BVB die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft – und wechselte im Anschluss an den Mainzer Bruchweg zum Vizemeister der A-Junioren-Bundesliga Süd.

Die erste Vorverkaufsphase für das Turnier im Januar 2020 startet am Donnerstag, 3. Oktober, um 10 Uhr unter www.sparkasse-vgh-cup.de. In der ersten Verkaufsphase werden Eintrittskarten für alle Kategorien und Turniertage angeboten. Darüber hinaus wird eine neue Ticket-Kategorie eingeführt, die neben Sitzplätzen der besten Kategorie weitere Highlights bietet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder