Ablauf der Sparkassen Open in Braunschweig ändert sich

Braunschweig  Das ATP-Challenger-Turnier findet in diesem Jahr vom 4. bis 13. Juli statt. Titelverteidiger ist der junge Deutsche Yannick Hanfmann.

Präsentieren die Plakate für die Sparkassen Open in Braunschweig: Christian A. Geiger, Erster Stadtrat der Stadt Braunschweig, Werner Schilli, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors Braunschweigische Landessparkasse, Turnierchef Harald Tenzer und Turnierdirektor Volker Jäcke von der Brunswiek Marketing GmbH.

Präsentieren die Plakate für die Sparkassen Open in Braunschweig: Christian A. Geiger, Erster Stadtrat der Stadt Braunschweig, Werner Schilli, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors Braunschweigische Landessparkasse, Turnierchef Harald Tenzer und Turnierdirektor Volker Jäcke von der Brunswiek Marketing GmbH.

Foto: Susanne Hübner / Veranstalter

Vom 4. bis 13. Juli findet beim Braunschweiger THC die 26. Auflage der Sparkassen Open statt, das Tennisturnier erhielt insgesamt fünf Auszeichnungen zum besten Challenger der Welt. „Die Entwicklung dieses Turniers ist fantastisch“, sagt Werner Schilli, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors Braunschweigische Landessparkasse. „Aus dem Terminplan Braunschweigs ist es einfach nicht mehr wegzudenken. Es ist ein Leuchtturmprojekt und Fixpunkt der Jahresplanung.“

Aufgrund der Änderungen und Vorgaben der ATP gibt es Veränderungen im sportlichen Bereich und im Ablauf des Turniers. Für das Hauptfeld werden nun 48 anstelle von nur 32 Spielern nach der ATP-Weltrangliste zugelassen. Die Qualifikation indes besteht nur aus vier Spielern, von denen sich zwei für das Hauptfeld qualifizieren. „Aus diesem Grund werden am Sonntag neben den beiden Qualifikationsmatches bereits auch Spiele der ersten Hauptfeldrunde gespielt“, erläutert Turnierdirektor Volker Jäcke.

Der weitere Verlauf des Turniers bleibt bestehen: Am Donnerstag werden im Einzel die vier Viertelfinals, am Freitag die Halbfinals und am Samstag die Endspiele in Einzel und Doppel bestritten.

Das Turnier wird traditionell parallel zur zweiten Wimbledonwoche ausgetragen. „Wir versprechen wieder sieben Tage Weltklasse-Tennis und zehn Tage Livemusik mit tollen Bands und DJ’s“ erklärt Turnierchef Harald Tenzer. Auf der Siegerliste der Sparkassen Open stehen bereits einige Stars wie Gustavo Kuerten, Carlos Moya, Juan Carlos Ferrero, Tomas Berdych, David Ferrer und Stan Wawrinka. Im Jahr 2014 triumphierte der damals erst 17-jährige Alexander Zverev. Titelverteidiger ist mit Yannick Hanfmann ein aufstrebender deutscher Spieler.

Für das Turnier werden noch Ballkinder gesucht. Interessierte und tennisspielende Kinder zwischen neun und 15 Jahren können sich unter www.sparkassenopen.de/ballkinder anmelden, Meldeschluss ist der 20. April.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder