1:1 reicht Norwegern nicht: Österreich steigt in A-Liga auf

Die Norweger Ghayas Zahid (l) und Julian Ryerson (r) kämpfen mit Österreichs David Alaba um den Ball.

Die Norweger Ghayas Zahid (l) und Julian Ryerson (r) kämpfen mit Österreichs David Alaba um den Ball.

Foto: dpa

Wien. Ohne BVB-Jungstar Erling Haaland haben Norwegens Fußballer nach der Niederlage am Grünen Tisch auch den Gruppensieg und damit den Aufstieg in die A-Liga der Nations League verpasst.

Die B-Mannschaft der Nordeuropäer schaffte im Wiener Ernst-Happel-Stadion zwar ein verdientes 1:1 (0:0), das reichte aber in der Endabrechnung nicht. Vor leeren Rängen gingen die Gäste durch Ghayas Zahid in der 61. Minute in Führung, doch Adrian Grbic traf in der Nachspielzeit (90.+4) noch für die ÖFB-Mannschaft von Trainer Franco Foda.

Selbst ein 1:0 hätte den Norwegern in der B1-Gruppe nichts genutzt, da sie Anfang September das Heimspiel gegen Österreich mit 1:2 verloren hatten.

Wenige Stunden zuvor hatte die UEFA mitgeteilt, dass die aus Corona-Gründen abgesagte Partie gegen Rumänien für Norwegen als 0:3-Niederlage gewertet wird. Angesichts des positiven Falls bei den Norwegern und der Absage durch den norwegischen Fußballverband habe das Spiel am 15. November nicht wie geplant in Bukarest stattfinden können.

Grund für Norwegens Absage war ein Corona-Fall in den eigenen Reihen. Wegen des positiven Tests von Außenverteidiger Omar Elabdellaoui hatten die nationalen Gesundheitsbehörden verlangt, dass die gesamte Mannschaft für zehn Tage in Quarantäne geht. Norwegen prüft, ob Berufung gegen das Urteil eingelegt wird.

© dpa-infocom, dpa:201118-99-383345/3

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder