Ermittler in Isjum: Frage der Folter noch nicht geklärt
Ermittler in Isjum: Frage der Folter noch nicht geklärt

Ermittler in Isjum: Frage der Folter noch nicht geklärt

Mo., 19.09.2022, 16.53 Uhr

Ukrainische Ermittler haben nahe der ehemals russisch besetzten Stadt Isjum hunderte Gräber freigelegt. Der leitende Staatsanwalt von Charkiw, Jewhen Sokolow, hat nach eigener Aussage noch keine genauen Angaben zu den Todesursachen. "Diese Arbeit ist noch nicht abgeschlossen", sagte Sokolow. Von den bisher exhumierten Leichen hätten die meisten Wunden von Beschüssen und Explosionen aufgewiesen, während andere Verletzungen von scharfen Gegenständen. Die Exhumierungen und Ermittlungen gehen weiter.

Video: Justiz, Kriminalität, Krise, Krieg, Konflikt
Beschreibung anzeigen