Kubicki: Seehofer muss Maaßen vor „Hetzjagd“ schützen

Berlin  Die Koalitionskrise löst Besorgnis aus. EU-Kommissar Oettinger nennt sie „Abrissbirne für Deutschland“. Kubicki sorgt sich um Maaßen.

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, wirf Innenminister Horst Seehofer mangelnde Unterstützung von Hans-Georg Maaßen vor.

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, wirf Innenminister Horst Seehofer mangelnde Unterstützung von Hans-Georg Maaßen vor.

Foto: Michael Kappeler / dpa

Vor dem neuerlichen Krisentreffen der Koalitionsspitzen zum Fall Maaßen hat der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger einen Appell an Union und SPD gerichtet, der schwelenden Koalitionskrise ein Ende zu setzen. „Es wird immer schwieriger, den europäischen Partnern zu erklären, warum sich die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: