Bundeswehr-Seminar soll Respekt für schwule Soldaten fördern

Berlin  Ursula von der Leyen will die Bundeswehr zu einem attraktiveren Arbeitgeber machen – auch mit einem Workshop zu sexueller Orientierung.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen spricht am Dienstag beim Workshop „Sexuelle Orientierung und Identität der Bundeswehr“.

Foto: HANNIBAL HANSCHKE / REUTERS

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen spricht am Dienstag beim Workshop „Sexuelle Orientierung und Identität der Bundeswehr“. Foto: HANNIBAL HANSCHKE / REUTERS

Die Verteidigungsministerin wird angekündigt, kommt in den Raum, zackig erheben sich die Soldaten von ihren Stühlen. So weit, so gewohnt. Nur das Thema ist an diesem Dienstag alles andere als alltäglich für die Truppe. „Sexuelle Orientierung und Identität der Bundeswehr“ ist das Motto des...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.