Adel

Das Rätsel um Bajrakitiyabha: Thai-Prinzessin im Koma

| Lesedauer: 4 Minuten
Große Sorge um thailändische Prinzessin

Große Sorge um thailändische Prinzessin

Die älteste Tochter des thailändischen Königs befindet sich nach ihrem Zusammenbruch weiter im Krankenhaus. Die Systole, eine der beiden Herzphasen bei den Pumpbewegungen des Herzens, verlaufe "nicht gut", hieß es in einer Erklärung.

Video: Vermischtes, Leute, Medizin, Gesundheit
Beschreibung anzeigen

Berlin.  Wie krank ist Prinzessin Bajrakitiyabha, Tochter von Rama X, wirklich? Gerüchten zufolge sollen Ärzte sie für hirntot erklärt haben.

Es war ein schöner Tag im Dezember. Prinzessin Bajrakitiyabha (44) ging einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen nach: Sie joggte mit ihren Hunden in Ratchasima durch den Park. Doch dann brach die älteste Tochter des berüchtigten Königs von Thailand Rama X zusammen. Seit dem 14. Dezember liegt sie im Koma und wird künstlich beatmet. Wie es ihr wirklich geht, bleibt ein Rätsel. Denn der Palast geizt mit Informationen.

Beobachter sprechen bereits von einer Krise des Landes: Die Thronfolgerin nicht bei Bewusstsein, ein Herrscher, der abgetaucht ist. Muss die Thronfolge vielleicht schon bald neu geregelt werden? Das wäre ein Schlag fürs Volk, denn die Prinzessin ist beliebt.

Prinzessin kollabiert: Exzentrischer König fürchtet um Thronfolgerin

In Thailand hat noch nie eine Frau den Thron bestiegen. Dass Bajrakitiyabha in Frage kam, hat auch damit zu tun, dass ihren Halbbrüdern durch Scheidungen und anderen Verwerfungen die royalen Titel entzogen wurden. Das Volk war stets auf ihrer Seite. Betroffen ziehen die Menschen nun Tag für Tag vor das King Chulalongkorn Memorial Hospital in Bangkok, wo innen ein Altar mit einem Porträt von der Prinzessin und ihrer orangefarbenen königlichen Flagge aufgebaut ist. Immer wieder legen Menschen dort Blumen nieder und beten für sie. Die Thailänder sind mit dem Herzen bei ihrer Prinzessin.

Für Aufsehen hatte bisher immer ihr Vater gesorgt: Rama X, der reichste König der Welt. Maha Vajiralongkorn, der zwischen 30 bis 100 Milliarden Dollar sein Eigen nennen soll, lässt es gerne richtig krachen und dabei an jeglichem Sinn für Geschmack mangeln, wenn er beispielsweise im bauchfreien Top und Sport-BH aufkreuzt. Gern in Bayern, wo er sich noch deutlich heimischer fühlt als daheim und wo er mit seinem pompösen Lebensstil immer wieder Skandale provoziert.

Lesen Sie auch: Red Bull: So umstritten ist der Eigentümer-Clan in Thailand

Ärzte reanimieren Prinzessin eine Stunde lang – Von Maschinen beatmet

Im Grandhotel in Garmisch-Partenkirchen lässt er sich von seiner Mätresse Nr. 1, 250 Angestellten, viele davon junge Frauen, Juwelen und 30 Pudel verwöhnen. Eigenmächtig wie er ist, hat er seine Ehefrau Suthida (44), eine ehemalige Stewardess, erst zum Generalleutnant befördert und vor vier Jahren zur Königin ernannt.

Mehr dazu: Thai-König soll Steuern zahlen für Dorf in Bayern

Als seine Tochter so plötzlich zusammenbrach, war der Herrscher sofort zur Stelle. Mit einem Hubschrauber eilte er zum Unfallort, wo „Princess Bha“, wie sie liebevoll genannt wird, eine Stunde lang reanimiert und dann direkt in die Klinik geflogen wurde.

Der Palast sprach von Herzproblemen und davon, dass Bajrakitiyabha an Geräten zur Aufrechterhaltung der Herz-, Lungen- und Nierenfunktion angeschlossen sei. Die promovierte Juristin, die aus der ersten Ehe ihres Vaters stammt, soll unter schweren Herzrhythmusstörungen leiden, die durch eine bakterielle Infektion ausgelöst worden war. Sie bekomme Antibiotika.

Gerüchteküche kocht: Ist die Prinzessin hirntot?

Nach anfänglichen Bekanntmachungen schwieg der Palast mehr und mehr. Rama X galt als abgetaucht. Die Spekulationen über den Gesundheitszustand der Prinzessin nahmen immer weiter zu. Sie soll einen Gehirnschlag erlitten haben, der die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn unterbrochen hat.

Lesen Sie hier: Verrückter Adel: Das sind die zehn skurrilsten Blaublüter

Laut Medienberichten sei ihr Zustand ernster als vom Palast dargestellt. Der schottische Journalist und ehemalige Reuters-Korrespondent Andrew MacGregor Marshall glaubt sogar, dass die Prinzessin von den Ärzten bereits für hirntot erklärt worden sei.

Und schon wird spekuliert: Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Palast die Nachricht ihres Todes bekanntgeben muss? Für die Menschen, die Kerzen und Blumen vor der Klinik ablegen, stellt sich nur eine Frage: Wann wird sie wieder gesund?

Auch interessant: Thailands König zeigt pikante Privat-Fotos – mit Geliebter