Rettungsaktion

Mallorca: Hund wird nach acht Stunden im Meer gerettet

| Lesedauer: 2 Minuten
Mallorca: Das ist die Lieblingsinsel der Deutschen

Mallorca: Das ist die Lieblingsinsel der Deutschen

Vier Millionen Deutsche fliegen jedes Jahr auf Mallorca. Die Geschichte der Lieblingsinsel der Deutschen.

Beschreibung anzeigen

Palma.  Als Cocker Spaniel Argos vor Mallorca ins Wasser sprang und verschwand, gab es wenig Hoffnung. Doch es sollte ein Happy End geben.

  • Ein Hund hat seinen Besitzern vor Mallorca einen großen Schrecken eingejagt
  • Das Tier sprang vom Segelboot und war dann nicht mehr zu sehen
  • Es war der Beginn einer Geschichte mit Happy End

Als der sechsjährigen Cocker Spaniel Argos vom Segelboot seines Besitzers Raúl Alberto Tolosa vor Mallorca ins Wasser sprang, gab es wenig Hoffnung darauf, dass der schwarze Rüde und sein Besitzer jemals wieder vereint werden würden. Obwohl Tolosa seinem Hund hinterhersprang und ihn mit einer Unterwasser-Lampe suchte, konnte er Argos nicht finden.

Zuerst berichtete die "Mallorca Zeitung" über die Story. Argos verschwand laut dem Artikel um zwei Uhr nachts, bis vier Uhr suchten sein Besitzer und zwei weitere Boote, die in der Nähe waren, nach ihm – ohne Erfolg. Doch was zuerst tragisch klingt, erweist sich als Hollywood-reife Geschichte mit einem Happy End. Tolosa machte sich am frühen Morgen wieder auf die Suche nach Argos und fragte Badegäste am Strand. Diese Suchaktion war auch nicht von Erfolg gekrönt.

Lesen Sie auch: Spanien sorgt für Aufsehen – Kampagne gegen Bodyshaming

Währenddessen waren zwei Kollegen der Firma Water Sports Magaluf in der Nähe unterwegs. Wie die "Mallorca Zeitung" schreibt, hätten die beiden Männer etwa eine Meile vor der Küste "etwas merkwürdiges" gesehen. Zuerst hätten sie gedacht, dass es sich um eine Robbe handele, doch bei näherer Betrachtung habe sich herausgestellt, dass es ein schwarzer Cockerspaniel – Argos.

Mallorca: Hund Argos schwamm etwa acht Stunden durchs Meer

Der Hund schwamm rund acht Stunden im Wasser, bevor die beiden Wassersportler ihn einsammelten. Da die Männer vermuteten, dass er vom nahegelegenen Strand von Illetes kommen musste, brachten sie Argos dorthin. Die Geschichte der Suchaktion von Tolosa hatte sich da bereits rumgesprochen und auch die beiden Retter erfuhren davon.

Auch interessant: Mallorca: Darauf müssen Touristen in Palma bald verzichten

Also suchten sie bei den vor dem Strand ankernden Booten nach dem Herrchen von Argos. Dieser war schnell gefunden, als der Cocker freudig bellte, als er Tolosa sah. Das Happy End war perfekt – inklusive Tränen und klatschenden Zuschauern.

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder