Balearen

Mallorca-Urlaub: Hotels treffen drastische Entscheidung

| Lesedauer: 2 Minuten
Fünf Tipps für den Badeurlaub im Herbst

Fünf Tipps für den Badeurlaub im Herbst

Dem Reiseverband DRV zufolge sind vor allem Spanien und Griechenland dieses Jahr gefragt für den Urlaub. In vielen Ländern bleiben in diesem Jahr die Hotels und Ferienanlagen länger geöffnet.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Obwohl Reisen in der Corona-Pandemie wieder leichter ist, gibt es zu wenig Buchungen auf Mallorca. Nun endet die Saison vorzeitig.

  • Mallorca wurde von der Corona-Pandemie schwer getroffen
  • Im Sommer kehrte wieder weitgehend Normalität ein
  • Die Insel lockt mit niedrigen Corona-Zahlen - dennoch bleiben die Buchungen aus

Noch stehen zahlreiche Touristinnen und Touristen an deutschen Flughäfen Schlange, um die Herbstferien endlich wieder auf Mallorca zu verbringen. Doch dass die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Tourismussektor längst nicht vorbei sind, beweist nun das Vorgehen zahlreicher Hotelketten: Viele Unterkünfte wollen bis Ende Oktober ihre Pforten schließen, weil die Urlauberinnen und Urlauber fehlen.

Rund 13 Prozent der mallorquinischen Hotels hatten 2021 gar nicht geöffnet, heißt es in einer Anfang Oktober veröffentlichten Bilanz zur diesjährigen Urlaubssaison von der Federación Empresarial Hotelera de Mallorca (FEHM), einer Vereinigung mallorquinischer Hotelverbändeda. 6,5 Prozent der Hotels schlossen demnach im September. Weitere 5,1 Prozent würden dies in der ersten Oktoberhälfte tun, und ganze 46,5 Prozent in der zweiten Oktoberhälfte.

Urlaub in der Nachsaison: Top-Ziele für eine günstige Reise
Urlaub in der Nachsaison: Top-Ziele für eine günstige Reise

Mallorca: Urlaubssaison 2021 endet früher als üblich

Damit endet die Urlaubssaison für viele Hotels auf Mallorca laut FEHM fast zwei Wochen früher als üblich. In der Bilanz wird aber auch hervorgehoben, dass es besonders die deutschen Touristinnen und Touristen sind, die der Insel die Treue halten.

Auch die Riu-Kette will Ende Oktober mit Schließungen ihrer Hotels auf Mallorca beginnen. Für den November gebe es zu wenig Buchungen, wie die "Mallorca Zeitung" die Vorstandsvorsitzende Carmen Riu zitiert. Das weitere Vorgehen sei abhängig von Last-Minute-Buchungen: Kämen nicht noch kurzfristige Buchungen rein, blieben über den Winter nur zwei der fünf Riu-Hotels an der Playa de Palma geöffnet.

Spanien freut sich über niedrige Corona-Zahlen

Zuletzt hatte sich die Corona-Lage sowohl auf dem spanischen Festland als auch auf den Inseln deutlich entspannt. "Die Normalität ist zurück", freute sich die spanische Zeitung "El Mundo" Anfang Oktober. Verantwortlich dürfte dafür auch die Impfquote sein, die im europäischen Vergleich besonders hoch ist: Fast 80 Prozent der Bevölkerung sind vollständig geimpft.

Auf Mallorca können sich mittlerweile sogar Touristinnen und Touristen impfen lassen: Profitieren dürften davon besonders Menschen, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Insel haben, aber aus rechtlichen oder steuerlichen Gründen nicht dort gemeldet sind.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder