Coronavirus: In Madrid infizieren sich immer mehr Ärzte

Madrid.  Das Coronavirus trifft Spanien besonders hart. Jeden Tag sterben im Großraum Madrid bis zu 300 Menschen im Zusammenhang mit Sars-CoV-2.

Madrid, Spanien: Angehörige trauern am Dienstag am Sarg eines Verwandten, der im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung starb.

Madrid, Spanien: Angehörige trauern am Dienstag am Sarg eines Verwandten, der im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung starb.

Foto: Carlos Alvarez / Getty Images

Mehrere Transporter fahren in die Tiefgarage des Eissportpalastes Madrid. In der Kabine der roten Fahrzeuge sieht man Männer in weißen Schutzanzügen. Es sind Soldaten der spanischen Katastrophenschutzeinheit UME. Sie haben Plastiksäcke und Särge mit Epidemie-Opfern geladen. Wegen Überfüllung der...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: