Überschwemmungen in Südfrankreich: Zugverkehr betroffen

Paris. Eine Woche nach heftigen Unwettern haben im Süden Frankreichs erneut Hochwasser und Überschwemmungen für Alarmbereitschaft ausgelöst. Wegen starker Regenfälle hat der französische Wetterdienst Météo France im Südosten Frankreichs die höchste Warnstufe ausgerufen. In einigen Regionen seien die Böden bereits gesättigt und könnten nicht mehr Wasser aufnehmen, erklärte der Wetterdienst. Zwischen der Ferienmetropole Nizza und der Hafenstadt Toulon wurde der Zugverkehr unterbrochen, teilte die französische Staatsbahn SNCF mit.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder