Polizei Gifhorn

Auto rammt Fahrrad – Unfall mit Verletztem im Kreis Gifhorn

(Symbolbild) Ein Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall in Isenbüttel verletzt.

(Symbolbild) Ein Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall in Isenbüttel verletzt.

Foto: toa555 / stock.adobe.com

Isenbüttel.  Der Caddy geriet in den Gegenverkehr, der Radfahrer stürzte auf das Auto. Außerdem: Vandalismus in Hankensbüttel, Polizei sucht Zeugen.

Zu einem Unfall zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer ist es am Mittwochmorgen in Isenbüttel (Kreis Gifhorn) gekommen. Wie die Polizei berichtet, ist eine 52-jährige Caddy-Fahrerin auf der Mittelstraße in Fahrtrichtung Wasbüttel von der Fahrspur abgekommen.

In der Rechtskurve in Höhe der Einmündung zur „Sandstraße“ geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Auf dem dortigen Fahrradschutzstreifen befand sich zu diesem Zeitpunkt ein entgegenkommender Radfahrer.

Der 40-Jährige versucht noch zu bremsen, konnte den Zusammenstoß dadurch aber nicht mehr verhindern. Er stürzte auf das Auto und verletzte sich an Schulter und Kopf, ein Rettungswagen fuhr ihn ins Klinikum, die 52-Jährige blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Gifhorn:

Sachbeschädigungen in Hankensbüttel: Tür der Grundschule eingeschlagen

Zu zwei Sachbeschädigungen kam es in der Nacht auf Donnerstag zwischen 20 und 8 Uhr in Hankensbüttel. Unbekannte warfen die Ausstellungscheibe eines Möbelhauses im Amtsweg mit einem Stein ein. Es waren möglich dieselben Täter, die eine Glastür der Grundschule an der Wittinger Straße beschädigten. Auch hier wurde die Scheibe durch einen Stein eingeschlagen.

Der entstandene Schaden dürfte sich auf circa 4.000 Euro belaufen. In beiden Fällen entkamen der oder die Täter unerkannt. Zeugen die Hinweise zu beiden Fällen geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.