Polizei Braunschweig

Nach Angriff auf 13-Jährigen: Polizei fahndet mit Foto nach Täter

Eine Aufnahme aus der Straßenbahn soll helfen, den Täter zu finden. (Symbolbild)

Eine Aufnahme aus der Straßenbahn soll helfen, den Täter zu finden. (Symbolbild)

Foto: David Inderlied / dpa

Braunschweig.  Ein Mann hatte den Jungen von der Haltestelle verfolgt, ihn beleidigt und ihm gegen den Kopf getreten. Nun gibt es ein Foto des mutmaßlichen Täters.

Vor drei Wochen ist ein 13-Jähriger am Braunschweiger Cyriaksring Opfer eines rassistischen Übergriffs geworden. Nun hat das Amtsgericht Braunschweig ein Foto des mutmaßlichen Täters zur Öffentlichkeitsfahndung herausgegeben.

Wie die Polizei erklärt, wollte der Junge am Donnerstagabend, 7. Juli, aus der Braunschweiger Innenstadt mit der Straßenbahn nach Hause fahren. An der Haltestelle Cyriaksring stieg er aus und wurde von einem bislang unbekannten Mann rassistisch beleidigt. Dieser verfolgte den Jungen über die Straße und trat gegen seinen Kopf, als der Junge stürzte. Danach flüchtete der Täter.

Mithilfe der Aussagen des Kindes und der Videoüberwachung in der Straßenbahn liegen eine Beschreibung und ein Bild des vermeintlichen Täters vor. Der Mann ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat eine Kurzhaarfrisur und helle Haare, trug Jeans, ein kariertes Hemd sowie eine Mund-Nasenbedeckung.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich unter (0531) 4762516 zu melden.

Mehr aus Braunschweig: