Polizei Braunschweig

Gesuchte Frauen vom Heidbergsee Braunschweig haben sich gemeldet

Zwei Frauen werden von der Polizei gesucht. Sie waren am Heidbergsee schwimmen.

Zwei Frauen werden von der Polizei gesucht. Sie waren am Heidbergsee schwimmen.

Foto: Cornelia Steiner

Braunschweig.  Die Polizei suchte nach ihnen. Sie waren beim Schwimmen von einem Mann angesprochen worden. Jetzt wird ermittelt, ob sie Opfer einer Straftat waren.

Die Braunschweiger Polizei hatte zwei junge Frauen gesucht, die am Mittwochabend, 20. Juli, zusammen am Heidbergsee waren. Es blieb aus ermittlungstaktischen Gründen unklar, warum.

Die Frauen sollen einem Hinweis zufolge gegen 21.45 Uhr im See Schwimmen gewesen sein. Ein Badegast habe sie im Wasser angesprochen, woraufhin eine von ihnen ein gemeinsames Foto gemacht habe.

Jetzt haben sich die beiden Frauen, die nicht aus Braunschweig kommen, bei der Polizei gemeldet. Auf Anfrage der Redaktion erklärte Polizeisprecherin Carolin Scherf, bei diesen würden nun Zeugenvernehmungen durchgeführt.

Es stehe im Raum, dass sie Opfer einer Straftat geworden sein könnten. In diesem Zusammenhang werde gegen einen Beschuldigten ermittelt, der der Polizei bekannt sei.

Worum es dabei geht, will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen auch jetzt noch nicht bekanntgeben.

Carolin Scherf: „Wir danken ausdrücklich für die Hilfe der Öffentlichkeit, die jetzt dazu geführt hat, dass wir zwei Zeuginnen vernehmen können. Und bitten um Verständnis, dass wir das Delikt, um das es dabei geht, noch nicht nennen wollen.“

Die beiden Frauen im Alter von Anfang 20 Jahren könnten Opfer einer Straftat geworden sein.

Mehr Polizei-Meldungen:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (12)