Polizei Peine

Unfall in Vöhrum: Fahrerin zu betrunken für Alkoholtest

In Vöhrum ist eine 37-Jährige am Sonntag über eine Verkehrsinsel gefahren. Ein Zeuge meldete ein schlangenlinienfahrendes Auto. (Symbolbild)

In Vöhrum ist eine 37-Jährige am Sonntag über eine Verkehrsinsel gefahren. Ein Zeuge meldete ein schlangenlinienfahrendes Auto. (Symbolbild)

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Peine.  In der Nacht zu Sonntag bretterte ein Auto in Vöhrum über eine Verkehrsinsel. Beide Insassen waren laut Peines Polizei stark alkoholisiert.

Im Peiner Ortsteil Vöhrum hat ein Auto mit zwei alkoholisierten Insassen am frühen Sonntagmorgen eine Verkehrsinsel überfahren. Das Kuriose: Statt sich um den möglicherweise entstandenen Schaden zu kümmern, tauschte die 37-jährige Fahrerin lediglich den Fahrersitz mit ihrem 49-jährigen Ehemann.

Gegen 1.55 Uhr hatte ein Zeuge den Wagen gemeldet, der Schlangenlinien fuhr. Die Peiner Polizei hielt das Ehepaar an. Wie sich im Laufe der Kontrolle herausstellte, war der Ehemann betrunken. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,08 Promille. „Seine Ehefrau war aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht mehr in der Lage, einen Test durchzuführen“, berichtet Peines Polizei.

Trunkenheitsfahrt in Peine-Vöhrum: Führerscheine beschlagnahmt

Beiden wurde eine Blutprobe zur genauen Bestimmung ihres Alkoholisierungsgrades entnommen. Sie müssen sich laut Polizei nun jeweils wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten – ihre Führerscheine wurden beschlagnahmt. Immerhin: An der Verkehrsinsel entstand keinerlei Schaden.

Mehr Nachrichten aus Peine: