Mediacampus

Autostadt möchte Schüler per Podcast für Technik begeistern

Lesedauer: 4 Minuten
Unter der Challenge Medien, die in Kooperation mit unserer Zeitung ausgerufen wird, geht es um das Thema „Podcast – begeistert eure Generation für Technik!“ Auch Mediacampus-Klassen dürfen ihre Ideen einreichen.

Unter der Challenge Medien, die in Kooperation mit unserer Zeitung ausgerufen wird, geht es um das Thema „Podcast – begeistert eure Generation für Technik!“ Auch Mediacampus-Klassen dürfen ihre Ideen einreichen.

Foto: Mariia Korneeva / Shutterstock / Mariia Korneeva

Wolfsburg.  Die Autostadt setzt bei der Bildungskampagne im neuen Schuljahr auf die Themen Mobilität und Digitalisierung. Bewerbungen sind ab sofort möglich!

Vier Themenfelder, sechs Challenges – so lautet das Motto der neuen Bildungskampagne der Autostadt. Auf dem Programm stehen die Bereiche MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), Nachhaltigkeit, Medien und Lern- und Kreativitätstechniken. Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende und Studierende können ihre innovativen Ideen in dem Bildungswettbewerb rund um die Themen Mobilität und Digitalisierung einbringen. Die Bewerbungsphase läuft dafür noch bis zum 31. Januar 2022.

Autostadt unterstützt bei der Ideensuche

„Wir freuen uns, mit der Bildungskampagne jungen Menschen eine Plattform für offenen Austausch, innovative Ideen sowie praxis- und lösungsorientiertes Denken bieten zu können“, sagt Olaf Katzer, Leiter der Autostadt Bildung. „Nicht nur in Form von individuellen Tipps aus der Praxis, fachlichem Know-how und altersgerechten Lern- und Arbeitsmaterialien durch unsere Kooperationspartner, sondern auch mit einem eigens von der Autostadt entwickelten Workshop zur Kreativmethode ,Design Thinking’ unterstützen wir die Teilnehmenden: Wir begleiten sie digital und vor Ort mit hilfreichen Denkanstößen und Arbeitsimpulsen bei der Ideensuche.“

Sechs Bildungschallenges werden von der Autostadt ausgeschrieben

Interessierte können sich für insgesamt sechs Bildungschallenges aus vier Bereichsfeldern im Rahmen der Autostadt Bildungskampagne bewerben. Dabei entwickeln die Teilnehmenden in den Bereichen „Nachhaltigkeit und Verantwortung“, „Lern- und Kreativitätstechniken“, „Medien“, und „Mint“ eigene Projekte auf Basis von vorgegebenen Fragestellungen, mit denen sie mit ein wenig Glück in die praktische Umsetzung gehen können. Dafür schafft die Autostadt gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern, darunter Volkswagen, Microsoft Deutschland, Yuanda Robotics und sobospace, CGI, Lernhacks sowie unserer Zeitung Raum für Innovation, frische Ideen, jede Menge Know How und wertvolle Tipps.

Alle Schüler ab der 3. Klasse bis zur Oberstufe werden angesprochen

Im Bereich MINT zeigt die Challenge „Creative Programming“ – ab der 3. Klasse –, dass Mathe und Programmieren auch schon im Grundschulbereich Spaß machen können. Während sich die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse bei der Challenge „Robotik und Industrie 4.0“ die Frage nach der sicheren und sinnvollen Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter stellen, sind bei Jugendlichen ab der 9. Klasse Ideen zur Mobilität der Zukunft gefragt.

Im Bereichsfeld Nachhaltigkeit und Verantwortung – ab Klasse 5 – steht bei der Challenge „Klimaneutral essen – kleine Bissen, große Wirkung!“ die Ernährung unter den Gesichtspunkten Gesundheit, Ökologie, Ökonomie und Kultur im Fokus. Wie das Lernen der Zukunft an den eigenen Bedürfnissen auszurichten ist, lernen Interessierte ab der 9. Klasse im Bereich Lern- und Kreativitätstechniken.

Unsere Zeitung ruft als Kooperationspartner eine Podcast-Challenge aus

Unter der Challenge Medien, die in Kooperation mit unserer Zeitung ausgerufen wird, wird es noch etwas technischer: „Podcast – begeistert eure Generation für Technik!“ Schülerinnen und Schüler ab der
7. Klasse sollen sich dabei mit alltäglichen Fragen zum Thema Technologie auseinandersetzen. Auch Medicampus-Klassen, das Schulprojekt unserer Zeitung, sind dazu aufgerufen ihre Ideen einzureichen.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 31. Januar 2022

„Podcasts passen perfekt in unsere heutige Zeit“, betont Anna Waiblinger, stellvertretende Content-Chefin und Regionalleiterin Nord unserer Zeitung. „Man kann sie super nebenbei hören, und es gibt sehr viele Podcasts, die es schaffen, schwierige Inhalte leicht zu erklären. Auch Kerstin Loehr, Chefredakteurin unserer Zeitung, betont: „Junge Menschen sind uns sehr wichtig. Sie denken anders, sie denken neu, sie können inspirieren und sie sind vor allem unser Weg in die Zukunft. Dass wir über die Bildungskampagne gemeinsam mit jungen Menschen neue Ideen für Podcasts entwickeln ist daher ein starkes Zeichen.“ Christian Klose, Chefredakteur unserer Zeitung, ist zudem gespannt auf die verschiedenen Bewerbungen: „Ich freue mich sehr auf Podcasts, die ganz einfach erklären, wie zum Beispiel ein Elektroauto funktioniert. Ich glaube, gerade diese Themen, die nah an unserem Alltag dran sind, interessieren wirklich viele Menschen.“

Das Anmeldeformular, die Termine sowie nähere Informationen zur Bewerbung finden sich unter www.autostadt.de/bildungskampagne.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder