Evangelische Kirche forscht weiter zu Schimmel an Orgeln

Magdeburg  Ein 2014 gestartetes Forschungsprojekt soll jetzt forgesetzt werden. Bundesweit ist etwa jede dritte Orgel betroffen.

Die Hände vom Domkantor Barry Jordan spielen im Magdeburger Dom auf der Orgel. Die Orgel wird auch Königin der Instrumente genannt. Vielen Königinnen in den Kirchen geht es aber gar nicht gut. Schimmel setzt ihnen zu.

Die Hände vom Domkantor Barry Jordan spielen im Magdeburger Dom auf der Orgel. Die Orgel wird auch Königin der Instrumente genannt. Vielen Königinnen in den Kirchen geht es aber gar nicht gut. Schimmel setzt ihnen zu.

Foto: Peter Gercke/ZB/dpa

Evangelische wie katholische Kirchen sehen Schimmel an ihren Orgeln als enormes Problem und suchen nach Lösungen. Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) setzt nun ein 2014 gestartetes Forschungsprojekt fort.

Nach der Untersuchung der Ursachen soll es nun um konkrete Maßnahmen gegen den Schimmel gehen, teilte die EKM mit, die selbst rund 4000 Orgeln hat. Der Bund Deutscher Orgelbauer schätzt, dass bundesweit etwa jede dritte Orgel in unterschiedlicher Intensität befallen ist. Aus dem katholischen Bistum Magdeburg hieß es, es fehlten vielerorts die finanziellen Mittel, die Instrumente aufwendig reinigen zu lassen. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder