Grundsteuer: 3,5 Millionen Grundstücke müssen neu bewertet werden

Hannover Rund 3,5 Millionen Grundstücke müssen in Niedersachsen nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Grundsteuer neu bewertet werden. Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) spricht sich daher für eine möglichst rasche Reform der Abgabe aus, die als wichtige Finanzierungsquelle etwa zehn Prozent der kommunalen Steuereinnahmen abdeckt. dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder