Zahl der Grippefälle in Niedersachsen erreicht neuen Höchststand

Hannover Das Landesgesundheitsamt hat in der vergangenen Woche die höchste Zahl an neuen Grippe-Erkrankungen im Land seit Beginn der Saison gezählt. Die Behörde registrierte landesweit 813 neue Influenzafälle, die von Laboren bestätigt wurden. Davor waren es 681 und damit 132 weniger gewesen.

Seit Beginn der Grippesaison Anfang Oktober sind insgesamt 2405 laborbestätigte Influenzafälle übermittelt worden. Vier an Influenza erkrankte Menschen sind in Niedersachsen gestorben. Zwei der Opfer waren über 75 Jahre alt. Die beiden anderen waren eine junge Frau und ein Kleinkind, bei denen keine Vorerkrankungen bekannt waren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder