„Vermisst in Berlin“ zeigt Nöte einsamer Flüchtlingskinder

Essen  In „Vermisst in Berlin“ kämpft eine hartnäckige Ex-Polizistin um Flüchtlingskinder. Das starke Thema wird aber teils überfrachtet.

Djamal (Lilien Batman) spielt in „Vermisst in Berlin“ eins von Zehntausenden Kindern, die Kriege und Armut nach Europa gespült haben und die jetzt alleine auch durch Deutschland irren.

Djamal (Lilien Batman) spielt in „Vermisst in Berlin“ eins von Zehntausenden Kindern, die Kriege und Armut nach Europa gespült haben und die jetzt alleine auch durch Deutschland irren.

Foto: Mathias Bothor / ZDF

Irgendetwas ist der ehemaligen Polizistin Judith Volkmann gerade vor das Auto gelaufen. Sie will schon aussteigen, da sieht sie plötzlich einen etwa zehnjährigen Jungen vor dem Wagen, der sich gerade wieder aufgerappelt hat. Kaum hat sie ihn erspäht, nimmt er bereits Reißaus.Für Judith wirkt es wie...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: