CDU-Vize warnt SPD: Hartz-IV-Sanktionen müssen bleiben

Berlin.  Der CDU-Vize Volker Bouffier warnt die künftigen SPD-Chefs Walter-Borjans und Esken davor, den Koalitionsvertrag nachzuverhandeln.

Die neue SPD-Spitze denkt über Reformen von Hartz IV nach.

Die neue SPD-Spitze denkt über Reformen von Hartz IV nach.

Foto: Jan Woitas / dpa-tmn

Er gehört zu den einflussreichsten Stimmen in der CDU: Parteivize Volker Bouffier, Ministerpräsident von Hessen. Unsere Redaktion erreichte ihn nach dem SPD-Beben am Telefon. Herr Bouffier, was ist Ihnen durch den Kopf gegangen, als Sie erfahren haben, wer die SPD führen soll? Volker Bouffier: Für...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: