„Wir brauchen enge Grenzen für die Sterbehilfe“

Braunschweig  Nach Ansicht des Braunschweiger Palliativmediziners Rainer Prönneke gibt es andere Wege, um unerträgliches Leid zu lindern.

Rainer Prönneke.

Foto: Kleinschmidt

Rainer Prönneke. Foto: Kleinschmidt

Schwerstkranken helfen, Schmerzen lindern – das ist die Aufgabe von Rainer Prönneke. Mit dem Chefarzt der Inneren Abteilung und Palliativmediziner am Marienstift in Braunschweig sprach Katrin Schiebold. Das Sterbehilfegesetz stellt geschäftsmäßige Beihilfe zum...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.