Telemedizin in Deutschland: Das können erste Anbieter

Berlin.  Telemedizin erlebt in der Corona-Krise eine starke Nachfrage. Der Videochat mit dem Arzt hat viele Vorteile. Ein Blick auf erste Projekte.

Telemedizin nimmt zu: Patienten können sich per Smartphone von Zuhause aus vom Arzt beraten lassen und umgehen volle Wartezimmer. Damit sinkt die Ansteckungsgefahr.

Telemedizin nimmt zu: Patienten können sich per Smartphone von Zuhause aus vom Arzt beraten lassen und umgehen volle Wartezimmer. Damit sinkt die Ansteckungsgefahr.

Foto: dpa Picture-Alliance / Jochen Tack / picture alliance / imageBROKER

Das Fieber steigt, trockener Husten schüttelt den Körper – hat mich das neuartige Coronavirus im Griff oder ist es ein eher harmloser Infekt? Nur ein Arzt kann dies letztlich beurteilen. Doch viele Praxen sind überlastet und die Angst vor Ansteckung geht um. Ein Videochat mit einem Mediziner übers...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: