IHK: Zusammenarbeit statt Fusion

Wolfsburg  Die IHK Lüneburg-Wolfsburg will mit der IHK Braunschweig vertieft zusammenarbeiten. Zu der ursprünglich geplanten Fusion wird es aber nicht kommen.

Olaf Kahle, Präsident der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg.

Foto: IHK

Olaf Kahle, Präsident der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg. Foto: IHK

Die Entscheidung hatte sich längst abgezeichnet, seit Donnerstagabend steht sie nun fest: Der geplante Zusammenschluss der Industrie- und Handelskammern (IHK) Lüneburg-Wolfsburg und Braunschweig ist vom Tisch. Die Vollversammlung der IHK Lüneburg-Wolfsburg hat die Fusion mit der Schwesterkammer abgelehnt. Stattdessen soll eine vertiefte Zusammenarbeit mit der IHK Braunschweig angestrebt werden.Olaf Kahle, Präsident der IHK...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (9)