34-Jähriger wirft zahlreiche Scheiben ein

Göttingen  Der Schaden beläuft sich wohl auf mehrere zehntausend Euro. Der mutmaßlich psychisch kranke Göttinger wurde in eine Fachklinik eingeliefert.

Defekte Scheibe.

Foto: Archiv

Defekte Scheibe. Foto: Archiv

Ein mutmaßlich psychisch kranker Mann aus Göttingen hat nach derzeitigen Erkenntnissen am späten Samstagabend in Göttingen zahlreiche Fensterscheiben zerkratzt oder mit Steinen eingeworfen. Laut Polizei beläuft sich der verursachte Gesamtschaden ersten Schätzungen zufolge vermutlich auf mehrere zehntausend Euro.

Von den Sachbeschädigungen betroffen waren auch das Finanzamt Göttingen in der Godehardstraße und das Gebäude des Amtsgerichtes in der Berliner Straße.

Die Serie des 34-Jährigen endete gegen 23.50 Uhr im Maschmühlenweg, nachdem ein Zeuge ihn dabei beobachtet hatte, wie er die Eingangstür eines Einkaufsmarktes einwarf. Die alarmierte Polizei konnte den Tatverdächtigen noch vor Ort ergreifen. Er machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck.

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellten die Ermittler an einem benachbarten Textilmarkt außerdem eine weitere eingeworfene Schaufensterscheibe fest.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder