Göttingen will neues Kompostwerk bauen

Göttingen  Einigen sich Stadt und Landkreis, sollen ab 2019 etwa 5 000 Tonnen Bioabfall aus Osterode verarbeitet werden.

Auch am Tag nach Ausbruch des Großbrandes musste noch immer gelöscht werden.

Foto: Christina Hinzmann

Auch am Tag nach Ausbruch des Großbrandes musste noch immer gelöscht werden. Foto: Christina Hinzmann

Nach einem Großbrand auf der alten Anlage vor einem Jahr will Göttingen jetzt ein ganz neues Kompostwerk bauen. Es soll effektiver und moderner sein. Und es soll künftig auch Biomüll aus dem Landkreis Göttingen verarbeiten. 11,2 Millionen Euro wollen die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB)...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.