Nachruf nicht schmeichelhaft

Zu „Schmerzlicher Leerstand“

Herr Paetzold hat recht, der Leerstand ist schmerzhaft. Ich habe großen Respekt vor seiner Treffsicherheit bei der Auswahl von hervorragenden Formulierungen. Hier allerdings hat er missachtet, dass es bis zur Übernahme durch Herrn Hamed einen Wirt gab, der fast 9 Jahre nicht wirklich erfolglos den Ratskeller bewirtschaftet hat. Der Start 2007 war alles andere als leicht. Waren doch zwei Insolvenzen der Vorgänger und daraus resultierend ein entsprechendes Image aufzuarbeiten. Die fehlende Konstanz erkenne ich hier nicht. Einzig und allein das biologische Alter war der Grund für die vertragsgerechte Beendigung des Pachtvertrags 2015. Zwei Rentner mehr, die gern in Osterode leben. Herr Paetzold hat auch Recht, dass es anfangs bei Herrn Hamed gut lief. Die „Erbschaft“, die er angetreten hat, war ja auch so schlecht nicht.

Die Arbeit des Ratskeller-Teams wurde von den meisten Osterodern und Gästen der Stadt absolut anerkannt. Diese Zeilen bin ich nicht zuletzt auch meinen ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schuldig, die über lange Zeit sehr gute Arbeit geleistet haben. Mit Konstanz. Der pauschalisierende Kommentar hat nicht zur guten Stimmung in der Stadt beigetragen. Schade. Ich drücke die Daumen für eine schnelle und positive Entwicklung in „unserem“ Ratskeller.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder