Lauterbergerin pfeift als erste Frau in der Bundesliga

Frankfurt  Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Bad Lauterberg wird in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga eingesetzt.

Bibiana Steinhaus.

Foto: Daniel Maurer/dpa

Bibiana Steinhaus. Foto: Daniel Maurer/dpa

Die aus Bad Lauterberg stammende Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus wird in der kommenden Saison in der Bundesliga eingesetzt – als erste Frau in der deutschen Fußballgeschichte. Die 38 Jahre alte Polizeibeamtin ist eine von vier Neulingen auf der Schiedsrichterliste für die Saison 2017/2018, die das DFB-Präsidium auf seiner Sitzung in Frankfurt am Main jetzt bestätigte.

„Es war schon immer mein Traum als Schiedsrichterin in der Bundesliga aktiv sein zu dürfen. Dass dieser Traum nun wahr werden soll, erfüllt mich natürlich mit großer Freude. Es ist zum einen Bestätigung für die harte Arbeit auf dem Weg bis hierhin, zum anderen aber auch großer Ansporn so wie bislang weiterzuarbeiten“, wird Steinhaus auf der DFB-Homepage zitiert.

Steinhaus ist seit 1999 DFB-Schiedsrichterin und leitete seit 2007 80 Zweitliga-Partien. Zu den bisherigen Höhepunkten in der Karriere der fünfmaligen Schiedsrichterin des Jahres zählen zudem Einsätze bei der Frauen-WM 2011 und 2015 sowie den Olympischen Spielen 2012 in London.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha