Anzeichen eines Notfalls – die tierischen Patienten für den Transport gut sichern

  • Bewusstseinsverlust
  • Zusammenbruch
  • Atemnot
  • stärkere oder unstillbare Blutung
  • sehr helle/blasse Schleimhäute
  • Krampfanfälle
  • Probleme beim Harnlassen
  • anhaltender, blutiger Durchfall oder blutiges Erbrechen, zunehmende Schwäche
  • plötzliche Lähmungen der Beine
  • Augenverletzungen
  • Verschlucken von Fremdkörpern oder Giften, Verbrühungen, Verbrennungen, Hitzschlag
  • schwerer Verkehrsunfall

„Sollte Ihr Haustier bereits seit einiger Zeit Symptome zeigen, die Sie nun plötzlich beunruhigen, überlegen Sie, ob der Tierarztbesuch bis zum nächsten Werktag warten kann“, so die Bitte der Bundestierärztekammer an die Tierhalter.

Wichtig – sicherer Transport!

  • Hunde mit Leine sichern
  • kleine Hunde, Katzen, Heimtiere in Transportbox
  • bei großen Hunden Decke als Trage nutzen
  • Hund bei Schmerzen evtl. Maulkorb oder Schlinge anlegen.
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder