Hattorf. In der Frauen-Landesliga war der Aufsteiger eigentlich schon abgestiegen. Doch jetzt ist die Rettung wieder möglich, ein Punktgewinn am Freitagabend aber Pflicht.

Die Fußballerinnen der SG Wulften/Lindau/Hattorf stehen im Abstiegskampf der Frauen-Landesliga weiter unter Zugzwang, haben nach den Erfolgen der vergangenen Wochen aber wieder Hoffnung geschöpft. Im Nachholspiel am Freitag gegen die SG Hillerse/Leiferde, Anstoß in Hattorf ist um 19.30 Uhr, muss trotzdem zwingend gepunktet werden.

Will man am letzten Spieltag im Fernduell mit Sparta Göttingen noch eine Chance haben, ist für Wu/Li/Ha mindestens ein Unentschieden Pflicht. Drei Punkte beträgt derzeit der Rückstand auf das rettende Ufer und die Göttingerinnen, allerdings hat die SG das deutlich schlechtere Torverhältnis. Mit Hillerse/Leiferde kommt der Tabellenachte an die Oder, nach den Eindrücken der vergangenen Wochen ein durchaus schlagbarer Gegner.

Im Hinspiel kassierte die SG allerdings eine bittere 0:9-Klatsche, nach einem 0:1-Pausenrückstand wurde der Aufsteiger in Hälfte zwei förmlich zerlegt. Jetzt will die Mannschaft von Coach Timo Kuhlmann Revanche nehmen und zugleich die Chance auf den Klassenerhalt waren.

Unsere neue App: Mit HK News bleiben Sie stets schnell und bequem informiert. Jetzt herunterladen für Android und Apple.

Lesen Sie mehr Geschichten aus dem Lokalsport im Altkreis Osterode und darüber hinaus: