Ärztepräsident: Organspende-Bereitschaft mit Vorzug belohnen

Berlin  Der Ärztepräsident hat eine Neuregelung bei der Organspende angestoßen. Die Idee: Wer bereit ist zu geben, kann bevorzugt empfangen.

Der Bundesärztekammer-Präsident schlägt vor, Menschen mit Organspendeausweis im eigenen Bedarfsfall bevorzugt zu behandeln.

Der Bundesärztekammer-Präsident schlägt vor, Menschen mit Organspendeausweis im eigenen Bedarfsfall bevorzugt zu behandeln.

Foto: Marie Reichenbach / dpa

Der neue Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat neue Regeln bei der Organspende vorgeschlagen: „Den Empfang eines Spenderorgans von der eigenen Bereitschaft zur Spende abhängig zu machen, finde ich diskussionswürdig“, sagte Reinhardt unserer Redaktion. „Wer bereit ist zu geben, kann...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: