Berlin. Seit mehr als zehn Jahren gibt Böhm in „Die Chefin“ den Ton an. Hier spricht sie über soziale Ungleichheit und das Älter werden.

Es gibt Schauspielerinnen und Schauspieler, die in ihrer vielfältigen Karriere eine Paraderolle finden. Bei Katharina Böhm ist es seit 2012 die Titelfigur der Krimireihe „Die Chefin“, deren neue Staffel am 24. November (um 20:15 Uhr im ZDF) startet. Während sich die 58-Jährige in diesen Fällen in die Welt des Verbrechens begibt, zieht sie sich privat in ihre persönliche Schutzblase zurück, auch wenn ihr das in der heutigen Zeit nicht immer leicht fällt.