Royals

Prinzessin Victorias Ehekrise: Das droht bei einer Scheidung

| Lesedauer: 2 Minuten
Fünf Fakten über das schwedische Königshaus

Fünf Fakten über das schwedische Königshaus

Das royale Oberhaupt von Schweden ist aktuell König Carl XVi. Gustav. Die schwedische Thronfolge hebt sich von der in anderen Ländern ab.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Seit Kurzem sind Krisengerüchte um Prinzessin Victoria von Schweden und ihren Mann in Umlauf. Was würde im Scheidungsfall passieren?

  • Bei Prinzessin Victoria von Schweden hängt der Haussegen schief
  • Prinz Daniel soll sie betrogen haben, der Palast versucht die Gerüchte mit harmonischen Fotos zu zerstreuen
  • Was passiert, wenn sich die beiden scheiden lassen?

Lange galten Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Mann Daniel als das royale Traumpaar schlechthin. Seit ihrer Märchenhochzeit 2010 lebten die Thronfolgerin und der einstige Fitnesstrainer zumindest in der Öffentlichkeit eine Bilderbeziehung. Skandale gab es lange keine. Jedenfalls bisher.

Seit Kurzem sind Krisengerüchte um die 44-Jährige Kronprinzessin und den 48-Jährigen in Umlauf: Dem Blatt "Stoppa Pressarna" zufolge soll Daniel seiner Frau kurz vor Weihnachten untreu gewesen sein und Victoria seinen Seitensprung gebeichtet haben. Infolgedessen sei sogar eine attraktive Angestellte des Hofes entlassen worden. Laut "Stoppa Pressarna" stützen sich die Behauptungen auf "mehrere unabhängige Informanten".

Entsprechend spekulieren sowohl Volk als auch Royal-Fans über eine mögliche Scheidung. Ein Blick in Victoria und Daniels Ehevertrag zeigt, wie das Vermögen der zweifachen Eltern in einem solchen Fall aufgeteilt werden würde.

Schweden-Royals: Was steht in Victoria und Daniels Ehevertrag?

Die schwedische Zeitung "Expressen" soll bereits 2018 Einblicke in die Eheverträge der Schweden-Royals erhalten haben. Demzufolge setze das Kronprinzessinnenpaar im Falle einer Scheidung vor allem auf Gütertrennung.

Entsprechend solle jedes Geschenk, jeder Verdienst und jedes Erbe, das einer der Parteien während der Ehe zuteilwurde, auch bei Auflösung der Ehe beim jeweiligen Begünstigten bleiben.

Was gemeinsam angeschafft worden ist, darunter Möbel, Land und weiteres, soll dagegen wertmäßig geteilt werden. Ob die Dokumente über die Jahre angepasst worden sind, ist nicht bekannt.

Royale Eheverträge: Wie das Königspaar im Scheidungsfall handelt

Fest steht allerdings, dass Daniel im Falle einer Scheidung weniger zuteilwürde als seiner ebenfalls eingeheirateten Schwiegermutter Silvia: Die Frau von Carl XVI. Gustaf würde laut Ehevertrag tatsächlich die Hälfte der Wertpapiere des Königs sowie die Hälfte dessen Lebensversicherung zuteilwerden.

  • Auch interessant:

Andere Familienmitglieder wie Madeleine von Schweden und ihr Mann Chris als auch Carl Philip und Sofia haben der Zeitung zufolge offenbar ähnliche Verträge wie Victoria und Daniel aufgesetzt, mit kleinen Anpassungen. (day)