Sizilien

Vulkanausbruch: Ätna spuckt Feuer – Asche regnet vom Himmel

Aktive Vulkane in Europa

Aktive Vulkane in Europa

Vulkane gibt’s doch nicht bei uns? Wer das denkt hat weit gefehlt, denn einige Vulkane in Europa spucken fast täglich Feuer und Asche. Eine Auswahl der in Europa aktiven Vulkane haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Beschreibung anzeigen

Berlin/Catania  Der Ätna auf Sizilien ist ausgebrochen. Eine kilometerhohe Aschesäule erhebt sich über dem Vulkan – und behindert den Flugverkehr.

Der Ätna spukt wieder Rauch und Feuer. Europas aktivster Vulkan ist am Montag erneut ausgebrochen. Bilder von Livecams in der Umgebung zeigten eine dunkle Aschesäule über dem südöstlichen Krater des 3330 Meter hohen Bergs. Auf Bildern in den sozialen Medien war zu sehen, wie sie den Himmel verdunkelte.

Die Aschewolke habe am Montagmittag eine Höhe von ungefähr zehn Kilometern erreicht, teilte das Nationale Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) in Catania mit. Über Schäden nach dem Vulkanausbruch auf Sizilien war zunächst nichts bekannt.

Vulkanausbruch lieferte spektakuläre Bilder

Anwohner berichteten auf der Plattform Telegram von örtlich herabregnender Asche und Staub. Der Flughafen in Catania im Süden des Ätna stellte vorübergehend den Betrieb ein. Kein Flug könne landen oder starten, schrieb der Airport auf Twitter.

Zuletzt bot Vulkan am 10. Februar mit einem nächtlichen Ausbruch ein beeindruckendes Naturschauspiel mit hochschießender Lava. Am Ätna war zuletzt wieder mehr Aktivität zu beobachten.

INGV-Experten gehen davon aus, dass neues Magma begonnen hat, sich anzusammeln. Etwa dasselbe geschah demzufolge vor einem Jahr im Februar 2021, wobei damals mehr Magma im Ätna war. Bis Oktober brach der Vulkan in einer Serie von Eruptionen rund 50 Mal aus. (pcl/ mit dpa)