Polizei Niedersachsen

Niedersachsen: 9-jähriger Fußgänger von Auto erfasst

| Lesedauer: 2 Minuten
Der Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert (Symbolbild).

Der Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert (Symbolbild).

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Drochtersen.  Eine Autofahrerin übersah den Jungen, der gerade die Straße überqueren wollte. Außerdem gab es zwei weitere schwere Unfälle in Niedersachsen.

Am Donnerstagmittag ist ein 9-jähriger Junge in Drochtersen (Landkreis Stade) beim Überqueren der Straße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Junge war am Straßenrand der Kreisstraße 3 aus einem Schulbus ausgestiegen und hatte hinter diesem die Straße überquert, wie die Polizei Stade mitteilte.

Dabei wurde er vom Auto einer 43-Jährigen erfasst, die auf der Gegenfahrbahn an dem Bus vorbeigefahren war und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten 9-Jährigen in ein Hamburger Krankenhaus. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Die Kreisstraße wurde anschließend für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme gesperrt.

Auto stößt mit Transporter zusammen – 19-Jähriger stirbt

Bei dem Zusammenstoß eines Autos mit einem Kleintransporter bei Bad Zwischenahn im Ammerland ist ein 19 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 19-Jährige mit seinem Wagen auf der Landstraße unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß sein Wagen mit dem entgegenkommenden Kleintransporters zusammen. Der 44 Jahre alte Fahrer des Transporters wurde bei der Kollision am Donnerstagmorgen leicht verletzt – ebenso der Beifahrer des 19-Jährigen. Rettungskräfte brachten den 19-Jährigen noch in eine Klinik, wo er später starb.

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in einem Kreisverkehr in Quakenbrück (Kreis Osnabrück) hat sich eine junge Radfahrerinschwere Verletzungen zugezogen. Nach Polizeiangaben erfasste ein Auto die Zwölfjährige am Donnerstagmorgen. Die Beamten vermuten einen Verstoß gegen die Vorfahrtsregeln – die genaue Ursache des Zusammenstoßes werde aber noch ermittelt, hieß es. Die Radfahrerin kam ins Krankenhaus.

Mehr aus Niedersachsen: