Polizei

Festnahme nach Messerattacke in Braunschweig: Zeugen gesucht

Die Braunschweiger Polizei konnte den Tatverdächtigen schnell stellen und festnehmen.

Die Braunschweiger Polizei konnte den Tatverdächtigen schnell stellen und festnehmen.

Foto: dpa

Braunschweig.  Ihr Lebensgefährte sitzt in Untersuchungshaft. Die Attacke ereignete sich am Samstagabend. Wer hat ihr erste Hilfe geleistet

Ein junge Frau (25) wurde am frühen Samstagabend Opfer einer Messerattacke. Wie die Polizei mitteilt, war sie mit ihrem Lebensgefährten auf dem Weinbergweg in der Nordstadt unterwegs, als dieser unvermittelt mit einem Messer auf sie einstach und flüchtete.

„Die 25-Jährige wurde vor Ort von einem Notarzt erstversorgt und dann mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht und notoperiert“, so die Polizei. „Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte der Tatverdächtige nach der Tat gestellt und festgenommen werden.“ Es handele sich um einen 37-jährigen Mann.

Polizei ermittelt zu den Hintergründen der Tat

Auf Antrag der Staatsanwalt Braunschweig wurde der Mann dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Die Ermittlungen sollen nun die Hintergründe der Tat aufhellen. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Kriminaldauerdienst zu melden: (0531) 476-2516. Gesucht werden insbesondere Personen, die die Situation nur beobachtet haben sowie jene, die der verletzten Frau erste Hilfe geleistet haben.

Mehr News aus Braunschweig