Die Nacht in der Gefängniszelle – mehr als eine Warnung

Braunschweig.  In unserer Serie zu „beschleunigten Verfahren“ geht es unter anderem darum, wie die Justiz Kleinkriminellen habhaft wird, die ohne Wohnsitz sind.

Ein Straftäter wird in seine Zelle in der Polizeidirektion Braunschweig geführt.

Ein Straftäter wird in seine Zelle in der Polizeidirektion Braunschweig geführt.

Foto: Florian Kleinschmidt / Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Der Kripo-Beamte Ralf Metschulat weiß von Kleinkriminellen, hinter denen die Justiz jahrelang herläuft. Da kann die Polizei sie auf frischer Tat bei einem Kaufhaus-Diebstahl ertappt, ordnungsgemäß befragt, Beweise gesichert und ihre Personalien aufgenommen haben – doch wenn Justitia sie später...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: